Außenprovision

Die Außenprovision ist ein Anteil des Kaufpreises, ausgedrückt in Prozent, den ein Käufer oder Mieter, dem zu vermittelnden Immobilienmakler, nach erfolgreicher Beurkundung bezahlt. Je nach Bundesland sind die Höhen der Provisionen unterschiedlich und liegen zwischen 3% – 6% des Kaufpreises oder eine bis drei Nettokaltmieten zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Immobilienglossar